Meinungsführer durch Ripples in Google+ identifizieren


Quelle: http://www.visualnews.com/2011/10/27/google-shows-the-ripples-in-the-social-pond/.

Ein großer Vorteil von Google+ ist, dass mit Hilfe von Ripples Meinungsführer bzw. Influencer identifiziert werden können, die die eigene Werbung oder eigene Postings am erfolgreichsten weiterverbreiten (zu beachten ist, dass Ripples derzeit nur bei Accounts nutzbar ist, welche als Sprache Englisch eingestellt haben). 
Durch die Möglichkeit Meinungsführer zu erkennen, kann man die identifizierten Personen gezielt, etwa über einen Influencer Circle, mit Informationen versorgen die nur wenige Personen erhalten. Werden die Inhalte von den Influencern geteilt, stärkt es zum einen die Influencer und zum anderen die Glaubwürdigkeit der Botschaft. Die identifizierten Influencer können natürlich auch zusätzlich in anderen Sozialen Netzwerken wie Facebook angesprochen werden, wo man Ihnen beschränkt öffentliche Informationen zukommen lässt. Dem folgend lässt sich dieser Ansatz soweit weiterführen, dass man Influencern auch Offline Angebote, wie etwa den kostenlosen Test eines Services oder Produktes anbietet (natürlich immer ohne sich anzubiedern!!!). Auf diesem Weg können Online- sowie Offline-Word-of-Mouth-Effekte hervorgerufen und verstärkt werden, welche bekanntlich besonders wirksam und vertrauenswürdig sind.
Ein Einführungsvideo  von andrealpar zeigt wie es in der Praxis aussieht:



Somit ergeben sich aus Marketingsicht viele spannende Möglichkeiten für den Einsatz von Google+ und vorallem für den Einsatz von Ripples!

Follow by Email