Showing posts with label Google Plus. Show all posts
Showing posts with label Google Plus. Show all posts

Shop-Studie 2013: SEO, Google AdWords & Social Media im E-Commerce

Nun hat Aufgesang zum dritten Mal die Shop-Studie: SEO, Google AdWords & Social Media im E-Commerce veröffentlicht. 

Einige interessante Take-aways für die Bereiche SEO, AdWords / SEA und Social Media lassen sich dabei zusammenfassen:

Take-aways allgemein
  • Organische normale Suchergebnisse sind unabhängig von der Branche mit durchschnittlich 76,09% die wichtigste Suchmaschinen-Besucherquelle der größten deutschen Online-Shops – gefolgt von Google AdWords mit 17,32% und Universal Search mit 4,17%

Take-aways SEO

  • Universal-Search-Ergebnisse spielen für die Branchen Möbel (12 %), Heimwerker (9 %), Medien (7 %), Büroausstattung (20 %) und Tiernahrung (8 %) eine überdurchschnittliche Rolle im Vergleich zum E-Commerce Durchschnitt (4,17 %).
  • Google-Maps-Einträge sind überdurchschnittlich relevant für Arzneimittel-Shops (22,96 % des Universal-Search-Traffics) und Komplettsortimentler (15,07 % des Universal Search Traffics). Sonst ist die Google-Bilder-Suche der dominierende Universal-Search-Bereich.
  • Rückgang Universal-Search-Traffic im Vergleich zu 2012 um über 5 % . Grund ist der Wegfall der kostenlosen Shopping-Suche. Wird teilweise kompensiert durch erhöhte Relevanz der Bildersuche.
  • Bildersuche gewinnt im Vergleich zu anderen Universal-Search-Quellen deutlich an Bedeutung (+ 59 %)
  • Bis auf Shops für Büroausstattung und Möbel steigender Traffic über die organische Suchergebnisse ohne Universal Search (+ 12 %).
  • 14 der untersuchten Shops weisen in den Pinguin-relevanten Zeiträumen deutliche Sichtbarkeitsverluste auf, die auf ein Einfluß der Pinguin-Updates hindeuten.

Take-aways AdWords / SEA

  • Google AdWords spielt für die Bereiche Spielwaren (26,28%), Medien (21,64%), Heimwerker (18,47%) und Büroausstattung (28,16 %) eine überdurchschnittliche Rolle im Vergleich zum E-Commerce Durchschnitt (17,32%).
  • Branchenübergreifender Rückgang (- 9%) beim Google-AdWords-Traffic im Vergleich zur SEM-Traffic Verteilung
  • aus 2012. Nur der Bereich Medien blieb ähnlich (+ 0,04%).Insbesondere Shops für Kosmetikprodukte (- 15%),
  • Heimwerker (-16%) und Arzneimittel (- 14%) bekommen weniger AdWords-Traffic bzw. sind deutlich unaktiver.
  • Shops für Heimwerker, Büroausstattung, Spielwaren und Komplettsortimentler setzen überdurchschnittlich auf Google AdWords und SEA.
  • Überdurchschnittlicher AdWords-Traffic bei Shops in den Bereichen Spielwaren, Arzneimittel, Komplettsortiment, Büroausstattung und Heimwerker.

Take-aways Social-Media

  • Social-Media-Marketing spielt für die Bereiche Kosmetik (Social Rank: 23914) , Büroausstattung (Social Rank: 47224),
  • Möbel (Social Rank: 20432) und Arzneimittel (Social Rank: 24480) eine überdurchschnittliche Rolle im Vergleich zum E-Commerce Durchschnitt (Social Rank: 16603).
  • Die Aktivitätsunterschiede zwischen einzelnen Shops und Shoparten ist im Bereich Social-Media sehr groß.
  • Shops für Kleidung, Komplettsortiment, Möbel und Elektronik setzen überdurchschnittlich stark auf Google+.
  • Überproportionales Wachstum der Nutzung von Google+ im Vergleich zu 2012 (+ 2600%).
  • 7 der 12 untersuchten Shop-Branchen bekommen mehr Feedback auf Google+ als auf Twitter.
  • Einzelne Shops wie der Apple- und iTunes-Store, www.atu.dewww.docmorris.de,www.buecher.dewww.weltbild.dewww.baur.dewww.zalando.dewww.hornbach.de,www.conrad.dewww.notebooksbilliger.de oder www.pearl.de stechen mit umfangreicher Social-Media-Aktivität hervor.
  • Grundsätzlich teilweise große Unterschiede bei der Social-Media-Aktivität innerhalb der Branchen.
Die Ganze Studie könnt ihr als PDF unter folgendem Link Downloaden bzw. kostenlos per "Pay with a Tweet or Facebook" erhalten http://www.sem-deutschland.de/social-media-marketing/shop-studie-seo/.

Google+ Invitation


Now you can just follow this link to get your Google+ invitation!

It is limited to 150 people!!!











Google+ for Marketers

Google+ really seems to be the big breakthrough for Google regarding Social Networks after a lot of setbacks in the past. I am for myself quite surprised that there is already so much conversation and sharing going on right now. It is not surprising under the fact that already more than 10 Million people are using G+. It is more the way they use it. Even if the first hype already weakens a bit in my eyes, most of the users are quite satisfied with the workflow. 

Now, especially the new company profiles will be of particular importance for marketers. I am sure the deletion of the mashable and Ford profiles e.g. is a good indicator that these companies will be one of first companies to come up the official company profiles. When the new profiles come up it will be the task to learn fast and to apply the learnings. Already before the start of the new profiles for companies Falk Hedemann from t3n advises companies in a post (only in german) to use an imprint for the Google+ profile which could e.g. be just a link to the imprint on the company website.

Follow by Email